INTERPRETATION

Interpretation von Echosignalen
Mit Ausnahme der Positionierungsdaten enthält eine Echosignalspur alle Informationen, die zum Aus- und Bewerten notwendig sind. Dabei wird sie generell ihrem Ursprung entsprechend als Funktion der Zeit aufgetragen. Das Signal setzt sich aus den Schwingungen der ausgesandten Frequenz zusammen (zwischen 50 kHz und 2500 kHz) und wird gleichgerichtet als Hüllkurve übertragen. Je nach Beschaffenheit (glatt, geklüftet, etc.) und Form der Zielfläche verändert

socon grundlagen sonar interpretation