ERFASSUNG VON LOGs

Neben der eigentlichen Hohlraumvermessung mit Ultraschall ist es wichtig, diverse physikalische Parameter zur Sicherstellung von präzisen Sonar-Daten aufzuzeichnen. Denn Schichtungen in Kavernen machen sich durch erhöhte Gradienten bei Temperatur und Schallgeschwindigkeit bemerkbar und führen zur Ablenkung des Sonarstrahles. Wird dieser Effekt nicht adäquat berücksichtigt, kommt es zu fehlerhaften Ergebnissen. Genau das verhindern bei der Vermessung die generell mit aufgezeichneten LOGs. Die Schallgeschwindigkeit im Medium, Druck, Temperatur, CCL, M-CCL, die Sondenneigung und, falls nötig, auch Natural-Gamma Werte ergeben wichtige und notwendige physikalische Daten und Informationen zur aktuellen Kavernensituation.

socon dienstl logs